Häufige Fragen

Kann ich auch mitmachen, wenn ich nicht in der BUNDjugend oder der DLRG-Jugend bin?

Na klar, jede und jeder kann mitmachen.

Kann ich auch einen Blue Cache ohne Fortbildung anlegen?

Wenn du erfahrene/r Geocacher/in bist, dann kannst du das gerne machen. Als Hilfestellung kannst du auch das Handbuch bestellen, mit dem du selber loslegen kannst.

Kann ich auch mit 14 Jahren einen Blue Cache anlegen?

Jein. Ein großer Blue Cache mit vielen Stationen ist wahrscheinlich noch etwas zu kompliziert. Aber du kannst deine schönsten Orte und WASsERLEBNISSE per GPS-Gerät festhalten. Oder du entlarvst Wasserplätze, an denen Wasser verschmutzt oder verschwendet wird.

Wo bekomme ich ein GPS-Gerät her?

Du kannst dir bei verschiedenen Stellen GPS-Geräte ausleihen. Wenn du einen Blue Cache im Rahmen einer BUNDjugend- oder DLRG-Jugend-Aktivität (z.B. eine Freizeit/ Camp…) planst, leihen wir dir die Geräte für das Anlegen und für Gruppen, die deinen Cache ausprobieren, gerne kostenlos aus. Kontaktiere uns hierzu unter infoatwasserlebnisdotde.

Kann ich mit meinem Smartphone Cachen gehen?

In den meisten heute verkauften Smartphones ist automatisch ein GPS-Empfänger integriert. Da liegt natürlich die Frage nahe, wozu man sich noch extra zum Geocachen ein eigenes GPS-Gerät kaufen und nicht einfach das Smartphone dazu verwenden sollte. Zum Lesen der Listings hat geocaching.com auch prompt eine App entwickelt, die hier für 9,99 Dollar heruntergeladen werden kann. Schwieriger gestaltet sich das Navigieren im Gelände: Während GPS-Geräte in der Regel eine Genauigkeit von drei bis fünf Metern erreichen, ist beim IPhone für gewöhnlich bei 17 Metern Schluss. So kann sich die Suche nach dem Versteck länger gestalten als gedacht und einem den Spaß am Geocachen schnell verderben.

Wo bekomme ich Blue Cache-Dosen her?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Filmdosen für kleine Verstecke gibt es beim Fotoladen umsonst. Ansonsten gibt es Frischhaltedosensets in fast jedem Supermarkt oder jeder Drogerie. Auch einige Geocaching Shops haben gute Ideen.

Wo veröffentliche ich den Blue Cache?

Das hängt von dir ab. Du kannst deinen Cache unter Intern selbst hochladen. Wir setzen ihn auf www.wasserlebnis.de und wenn du willst, kannst du ihn auch auf dem deutschlandweite Webportal opencaching.de hochladen. Dann muss der Cache aber ohne Betreuung immer funktionieren und schon einmal getestet worden sein.

Wo kommen die Jugendlichen her?

Das hängt vor allem von dir ab. Du bewirbst den Blue Cache vor Ort am besten  mit einer Institution zusammen. Wir helfen dir natürlich: Dein Blue Cache steht auf der Website www.wasserlebnis.de.

Muss ich den Blue Cache betreuen?

Du bist auf jeden Fall der „Owner“ und damit verantwortlich für den Blue Cache. Eine Betreuung vor Ort mit den Gruppen hängt davon ab wie du deinen Cache entwickelst. Sinnvoll ist es aber!

Wo darf ich keine Blue Caches verstecken?

Es gibt Regeln für das Geocaching, die auch für Blue Caches gelten. Zum Beispiel darfst du keine Caches in Höhlen, im Schilf oder in Baumhöhlen verstecken. Wir wollen mit unserem Spiel keine Natur zerstören und Tiere gefährden. Wie wir naturverträglich Geocaching betreiben, kannst du in unseren Spielregeln nachlesen.